Kürbiskernkekse

Kürbiskerne als Superfood und Kürbiskern-Kekse

Hallo liebe Wurzelfreunde!

Kürbiskerne sind kleine Vitaminbomben, sie enthalten Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink, Vitamin C, E, K, B6, D, Riboflavin, Selen, eine menge antioxidative Pflanzenstoffe wie zB. Beta Carotin, Enzyme und sogar Omega 3 und 6 Fettsäuren sowie Linolsäure.

Sie senken unseren Cholesterinspiegel, können Bluthochdruck vorbeugen und verbessern unser Immunsystem.

Manch einer kennt diese kleinen Wunderkerne vielleicht auch als Waffe gegen Blasenleiden und zur Vorbeugung gegen Prostatavergrößerung nimmt man sie gerne.

Der Mix an enthaltenen Pflanzenstoffen verbessert beim Mann die Spermienqualität und -vitalität und kann sogar während einer Chemotherapie die drohende Unfruchtbarkeit verhindern.

Eine Studie zeigt weiters, dass gerade bei Reizblasen, also häufiger Harndrang, bei Männern und Frauen, mit der Einnahme von Kürbiskernöl eine rasche Besserung herbeigerufen wurde.

Auch bei genetisch bedingten Haarausfall helfen Kürbiskerne als Heilmittel, bzw auch das Kürbiskernöl, sie vertreiben Parasiten aus unserem Körper, helfen unserer Leber gesund zu halten und senken das Brustkrebsrisiko.

Es empfiehlt sich die Kürbiskerne getrocknet zu essen und davon täglich ca. 3 Esslöffel voll.

Kürbiskernkekse:

Zutaten: 200g Kürbiskerne gemahlen, 150g Margarine/ Butter, 75g Zucker (zB. Birkenzucker), Vanille

Zubereitung: Die Zutaten möglichst rasch mischen und verkneten. Danach 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Danach aus dem Teig kleine Kipferl wutzeln und bei 180° Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Alles Liebe,

Eure Wurzelfee

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit
Share on email