rose-hip-10496__340

Hagebuttentee

Hallo liebe Wurzelfreunde!

Die kalte Jahreszeit naht und mit ihr die Zeit der Grippen, Schnupfen und Co. Eine Waffe die wir haben um unser Immunsystem zu unterstützen ist Vitamin C.

Viele greifen da ja gerne auf die künstliche Variante, die Ascorbinsäure, zurück. Eine bessere Variante sind da natürliche Quellen, wie eben zum Beispiel die Hagebutten.

Eine Frucht voll Power

Neben Inhaltsstoffen wie Antioxidantien, ätherischen Ölen, Kieselsäure, Pektine, Gerbstoffe, Mineralstoffe wie Zink, Eisen, Magnesium, Natrium ect., enthält die Hagebutte auch Vitamine wie Vitamin A, B- Vitamine, Vitamin E und besonders einen sehr hohen Anteil Vitamin C. Davon zwischen 400 – 5.000 Milligramm Vitamin C pro 100g Hagebutten.

Als Heilmittel

Hagebutten helfen bei unterschiedlichen Leiden. So unterstützt sie die Verdauung, die enthaltenen Pektine sorgen einerseits dafür, dass der Darminhalt schnell durch den Darm kommt und andererseits binden sie Wasser und verfestigen den Stuhl – somit auch ein Mittel bei Durchfall Erkrankungen. Die Hagebutten helfen auch mit ihrer schleimhautschützenden Eigenschaft bei Magenerkrankungen.

Auch bei Harnwegsbeschwerden hilft ein Hagebuttentee, er wirkt harntreibend und so werden die Erreger rasch ausgeschwemmt, die Blasenentzündungen hervorrufen.

Dank der Kieselsäure wirkt er straffend auf unser Bindegwebe, kann die Wundheilung bei Akne fördern und unterstützt generell die Gesundheit unserer Haare, Haut und Nägel. Und als Mundspülung fördert er die Heilung bei Paradontose.

Aus Hagebutten lassen sich auch Öle herstellen, die Pigmentflecken verblassen lassen können und Schwangerschaftsstreifen reduzieren.

Vorrangig beachtlich dank des Vitamin C Gehalts unterstützen die Hagebutten unser Immunsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor.

Zubereitung

Die Hagebutten können im Spätherbst geerntet werden. Die gewaschenen und entkernten Hagebutten werden getrocknet – nur die Schalen!

Um den Hagebuttentee zuzubereiten, gießt man ca. 2 Teelöffel der getrockneten Schalen mit kochenden Wasser auf und lässt sie 10 Minuten ziehen. Dann abseihen und am besten regelmäßig trinken um eine nachhaltige immunstärkende Wirkung zu erzielen.

Alles Liebe,

bleibt gesund,

Eure Elena

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on reddit
Share on email