Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein wenig über Aktivkohle, oder medizinische Kohle erzählen, ein sehr altes Arzneimittel, dass schon in der Antike Verwendung fand.

Nun Aktivkohle wird meist aus pflanzlichen Rohstoffen wie Baumrinden, Nussschalen ect gewonnen- gerade die medizinisch eingesetzt Kohle oft aus Birkenrinde. Die Aktivkohle ist ein höchst poröser Kohlenstoff, der die Fähigkeit besitzt, wie ein Schwamm, Stoffe wie Toxine, Chemikalien ect an sich zu binden.

Das kann man sich in der Medizin sehr gut zu nutze machen. Wir können Aktivkohle bei oralen Vergiftungen verwenden, gerade bei Durchfall, Erbrechen, auch Blähungen und Völlegefühl.

Die Kohle bindet die Toxine an sich und verhindert die Aufnahme in den Blutkreislauf- somit ein hilfreiches Mittel um jemanden bei Vergiftungen zu helfen. Dabei muss die Kohle allerdings auch sehr schnell eingenommen werden- eben bevor die Gifte ins Blut gelangen können.

Sie wird auch gerne in Verbindung mit Detox- Kuren eingesetzt. Was man aber auf jeden Fall beachten sollte: Aktivkohle bindet nicht nur Medikamentenreste, Giftstoffe und ähnliches, sondern auch Vitamine und Nährstoffe. Ein wichtiger Punkt, den man gerade bei Detox Kuren und Diäten im Hinterkopf behalten sollte.

Wichtig ist weiters, dass man sehr sehr viel trinken sollte, beim Einsatz von Aktivkohle, um diese dann auch gut aus dem Darm auszuscheiden- der Stuhl verfärbt sich natürlich ebenfalls schwarz, ein ganz normaler Umstand bei der Einnahme der Aktivkohle.

Die Eigenschaften der Aktivkohle machen sie auch immer beliebter in der Kosmetik. Sie bindet auch auf der Haut Stoffe, wird gerne gegen Mitesser eingesetzt, kann auch in der Haut und Haarpflege dazu dienen Verschmutzungen und Schadstoffe zu binden.

Eine Gesichtsmaske kann man sich auch ganz leicht selbst mischen, mit Aktivkohle, Wasser und möglich auch, um eine dickere, verstreichbare Konsistenz zu bekommen dann noch etwas Roggenmehl dazu zu mischen.

Ein Rezept, um Mascara selbst aus Aktivkohle zu mischen habe ich euch bereits auch auf meinem Kanal gezeigt.

Aktivkohle wird weiters gerne verwendet, um weißere Zähne zu bekommen und Verfärbungen von Wein, Tee, Kaffee zu entfernen- da wird einfach mit dem Pulver die Zähne geputzt.

Natürlich gilt auch im Falle einer Erkrankung den Einsatz mit Aktivkohle mit dem behandelnden Arzt zu besprechen- gerade bei Durchfall mit Fieber sollte man die Aktivkohle nicht verwenden. In der Ersten Hilfe kann man die Kohle eben sehr gut bei Vergiftungen einsetzen- und  aber sofort den Notarzt ect kontaktieren.

Kaufen kann man Aktivkohle in Pulver, Kapselform und bekommt man in der Apotheke.

Ich hoffe euch hat der Einblick weiter geholfen,

Alles Liebe

Eure Elena