ElenaBaron.at

Meine Bilder zu dem Kinderbuch „Bollock und die gräulichen Drei“

Hey ihr Lieben!:)

Ich darf euch endlich ein paar Einblicke in ein besonderen Projekt gewähren!

In den letzten Wochen habe ich einige Bilder verwirklicht, zu dem Kinderbuch „Bollock und die gräulichen Drei“ von Tobias Schindegger.

Ich möchte von der berührenden Geschichte hier gar nicht viel vorweg nehmen – dazu empfehle ich euch das Buch zu lesen, bzw. das Hörbuch zu hören:). Hier nur einem kurz worum es geht:

Der neun Jahre alte Tom trifft ein echtes Monster. Eines Nachts hört er Geräusche aus dem Badezimmer, und da steht das lila, grüngestreifte Monster namens Bollock. Aber was machen Monster eigentlich? Natürlich Kinder erschrecken! Und Tom darf Bollock dabei begleiten, und trifft so manche Begegnung aus seinem Schulalltag dabei…

Ich habe mich richtig gefreut Bollock Farbe verleihen zu dürfen, und hatte schnell auch schon eine Zeichnung skizziert.

Ich habe mich einerseits sehr genau an die detailierte Buchbeschreibung gehalten. Gleichzeitig hatte ich auch kreativen Spielraum, den die Beschreibungen lassen, und habe versucht Bollock so zu gestalten, dass er theoretisch auch furchterregend aussehen könnte- wenn er sein Geischt verzerrt, gleichzeitig aber eher knuffig und wie ein perfekter Kumpel wirkt.

Ich habe bei allen Bildern mit Aquarellfarbe gearbeitet, und mit einem Bleistift nur die Skizzen vorher angefertigt. Mit einem schwarzen Filzstift habe ich die Außenlinien nachgezogen, bei den anderen Bildern- um klare Linien neben den bunten Farbflächen zu schaffen.

 

In dem Buch spielen sich viele Szenen in Kinderzimmern ab, so habe ich Tom´s Zimmer verwirklicht, und das von der kleinen Ida. Somit konnt ecih ein Jungenzimmer und ein richtig klassisches Mädchen Zimmer „einrichten“

   

Mir war es zudem sehr wichtig, die wichtigsten Charaktere umzusetzen. Der Autor, Tobias Schindegger, hat es mir da sher leicht gemacht – die Personen sind so bildlich beschrieben, dass sie regelrecht von selbst aufs Papier sprangen!

So malte ich Clara, wie wir sie im Buch kennen lernen- im Pausenhof auf einer Parkbank. Mit ihren roten Schuhen, der Kappe, die die blonden Locken bändigt.

Jeronimo entstand bei mir ohne Verbindung zu einer Szene – ich versuchte seine leicht negative Rolle einzufangen, gleichzeitig dabei aber sehr kindgerecht zu bleiben.

In allen Bildern war es mir auch wichtig einen einheitlichen Stil zu zeigen. Und ich wählte einen, den man im Kinderbüchern oft findet: sehr naiv, kindlich, farbenfroh und doch sehr klar.

 

Ein paar Szenen, die mir besonders wichtig für die Hauptcharaktere erschienen, ergänzten dann meine Motive:

  

Beide Szenen berührten mich am stärksten – einerseits die erste Begegnung von Tom und Bollock, und dann die Szene, in der die Beiden sich auf einem Dach unterhalten (mehr will ich hier noch nicht verraten).

Die Entstehung der Bilder habe ich in einer Playlist gesammelt: https://www.youtube.com/playlist?list=PLIe4W42mtA0fTI44rV1CUZ0tJWYgPpyHJ

Das Buch „Bollock und die gräulichen Drei“ bekommst Du hier: https://www.amazon.de/Bollock-die-gräulichen-Drei-Möchtegern-Kinder/dp/1493737945/ref=la_B0099NFGLC_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1529575791&sr=1-5

 

 

 

Der Kanal von Tobias Schindegger, dem Autor von „Bollock und die gräulichen Drei“, findest Du hier.

Hier findest Du den Blog vom Autor- unbedingt vorbei schauen, da gibt es auch laufend Infos über Bollock.

Das Hörbuch zum Buch

Facebook: https://www.facebook.com/Nasentroll/
Instagram: https://www.instagram.com/schindegger/?hl=de

 

Alles Liebe,

eure Elena

« »